Freitag, 2. Dezember 2016

12 von 12 November 2016

Lieber spät als nie, sagte ich mir und liefere meine Illus vom November reichlich verspätet 

 Unser Samstag startet sportlich - Tom spielt ein Tunier in der Halle, wir schauen zu
 ..und quatschen - ich mit T., die ich schon seit Brüssler Zeiten kenne, als wir noch in Belgien und sie in Göttingen wohnte...
 Später verkaufe ich mit Lena Kaffee und quatsche weiter ;)
 Mia spielt während dessen in einer anderen Halle Basketball
 und lässt sich von Papa und Greta als Cheerleader bejubeln
nach dem bewegten Vormittag lassen wir uns am Nachmittag hängen und schmökern
 und spielen
 (wobei Tom noch nicht lesen kann - aber er liebt es sich Lucky Luke, Obelix und Konsorten anzuschauen)
 wo wir schon bei Lieblingsbüchern sind: das sind Gretas aktuelle Favoriten 
(willkommen im Land der Magie)
 M muss lange nachdenken, als ich ihn nach seinem liebsten Buch aller Zeiten frage.....
Und ich kann mich wie immer gar nicht entscheiden

Nächstes Mal illustriere ich vielleicht mal alle meine Lieblingsbücher als 12von12?




Und für alle, die 12von12 nicht kennen: es gibt diese schöne Blogger-Tradition, am 12ten jeden Monats 12 Bilder/Photos des Tages zu posten - ich interpretiere diesen Brauch für mich mit 12 Zeichnungen

Samstag, 15. Oktober 2016

12 von 12 im Oktober 2016

 Leider fast zu Ende...
 Aber ich habe sowieso viel am Rechner gesessen
 unterbrochen von einem schönen Kinderzimmer Projekt
 Dass es Herbst wird, sieht man immer, wenn ich Tücher trage und mich an Heißgetränken festklammere
Nachmittags hole ich die Mädels vom HerbstCamp ab...
(Besonders bei Mia hätten wir nie gedacht, dass Basketball ihr solchen Spaß macht ;)
..fahre zum Laden meiner Eltern und lasse mir von Toms Patenonkel einen Korb voller Leckereien mitgeben
 So sah das Tablett aus
 ...nachdem drei eigene und zwei Gästekinder wie ein gefräßiger Sturm über den Tisch gefegt sind (ggggrrrr)
Zur Beruhigung gehe ich erstmal Kastanien sammeln
...und Tom & M machen den Feuerkorb an
Und so mit Herbst, Kastanien, Lagerfeuer und Stockbrot gehts uns ganz schön gut, ganz ehrlich

Rückblick in die letzten Jahren, in denen ich hoffentlich auch immer zwölf Bilder von jedem 12ten des Monats gezeichnet habe?

2012



Dienstag, 20. September 2016

12vo12imSeptemberzweitausendsechzehn

Die Melodie mit der man morgens geweckt wird, kann man sich beim Radio nicht aussuchen - aber Camouflage is ok - die Phase mit "atemlos" war deutlich schlimmer!
Atemlos werde ich morgens immer, wenn Mia träumend von halb sieben bis halb acht eine Socke anzieht - mehr nicht
wie durch ein Wunder sind sie und Tom dann doch um halb acht mit der Laufgruppe in Richtung Schule unterwegs
Während Ida und ich durch den Wald spazieren um nette Hunde zu treffen
und hinterher immer noch voller Energie einem Langohr hinterher zu hetzen
Nachmittags geniessen Mia und Tom die Hitze
 ... ich dagegen sortiere dringende Papiere - dabei müsste ich noch dringender am Hundebuch weiter zeichnen-
vielleicht sollte ich dafür einen Assistenten einstellen?!
aber eigentlich würde ich den lieber die Wäsche machen lassen...
In der Zeit könnte ich in Ruhe unsere neue Holzterrasse testen
Abends gibt es das, was es wohl fast in allen Familien gibt, wenn die Eltern fürs Abendessen keine Phantasie mehr übrig haben
Zum Auffüllen der Phantasie-Vorräte dann wie jeden Abend bei uns familiäres Vorlesen - zur Zeit wieder mal Harry Potter - bei dem einer nach dem anderen einschläft...

Mit einiger Verspätung  - wie immer meine Zwölfer - ich stelle sie schon gar nicht mehr bei Frau Kännchen ein, die immer so viele 12 von 12 sammelt..

Aber ich habe ja auch meine eigene Sammlung und kann auf 
verweisen ;)








12von12 im august

Mittwoch, 3. August 2016

12 von 12 im Juli 2016

 Unseren 12ten Juli haben wir auf dem Rückweg von der Cote d'Azur bei unseren Freunden verbracht
 wo es morgens Kaffee auf dem bequemsten küchensofa weltweit gibt
 meine Patenkinder haben leider noch Schule
 und so gehen Mia und Tom ihrer liebsten Beschäftigung hier nach während Greta Harry potter fünf einatmet
Deutlich später dann: Greta wünscht sich Ohrlöcher beim Münchner Juwelier..
und noch viel später holen wir als Karawane Sophie von der Schule ab

Während Anette ein köstliches Mittagessen zaubert (hmmm, Kaiserschmarrn)
..versuche ich die blöde Winkekatze, die wir uns gegenseitig geschenkt haben, wieder zum Winken zu animieren
am Nachmittag kommen unglaublich viele Besucher (teils geplant, teils spontan;)
der Abend gehört dann endlich uns-
Reiseplänen mit und ohne Familien, Bücher und Filme, Wichtiges und Unwichtiges ;)
um dann spät sehr spät sanft einzuschlummern

Danke, dass es bei Euch immer so schön ist und ich endlich mal Münchner 12er zeichnen konnte...

Für mich und vielleicht für andere spannend




Montag, 13. Juni 2016

12 von 12 im Juni 2012

 Sonntagmorgen - himmlische Ruhe 
Zumindest bis Tom ausführlich vom Indianer Camp berichten möchte
 aber lieber erst mal frühstücken
 Ida verpennt all das...
...um Minuten später wie eine Rakete durchs Feld zu rasen
 wir dagegen rasen nicht, sondern fahren ganz gemütlich
 auf die Schillerwiesen, um den Abschied von Mias neuer Lehrerin zu feiern - ja, Babypause ;)
und während die einen schwatzen und schnabulieren
geben die anderen Gas
abends auf der Couch sind wir Zuschauer

 und schauen Deutschland gegen Ukraine (danke an Mia für das Bild)
das Ende kriegen die meisten allerdings nicht mehr mit ;)

Ha, ich bin SEHR stolz, dass ich sie endlich mal wieder geschafft habe, meine geliebten 12er.
Drückt mir die Daumen, dass ich dran bleibe